Katastrophenhilfe

Aus FLUT WIKI
(Weitergeleitet von Notfallvorsorge)
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Weitere Flut-Wiki-Seiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

es gibt hilfreiche Seiten für jedes Bundesland. Geben Sie das gesuchte Bundesland in das Suchfeld ein.
Flut-Wiki-Seite Entwicklung Entwicklung der Flutgebiete Ahrtalflut 2021
Flut-Wiki-Seite Geschichte Geschichte der Flutnacht vom 14./15. Juli 2021 und Untersuchungsausschuss
Flut-Wiki-Seite Hauptseite Hauptseite von Flut-Wiki - Informationsplattform für die Flutnacht vom 14./15 Juli 2021
Flut-Wiki-Seite Hilfsplattformen Die Seite zeigt die vielen Webseiten und Gruppen, z. b. bei Facebook, die sich an der Hilfe für die Flutnacht beteiligen
Flut-Wiki-Seite Helfer:innengeschichten Übersicht über das Wunder vom Ahrtal
Flut-Wiki-Seite Helfer:innengruppen Übersicht über Helfer:innengruppen
Flut-Wiki-Seite ukraine.flut-wiki.de Seite mit Informationen für Flüchtlinge und Helfer des Ukraine-Krieges
Flut-Wiki-Seite Umfragen Umfragen und Studien zum Katastrophenschutz bzw. der Flutnacht vom 14./15. Juli 2021
Flut-Wiki-Seite Slowenien_August_2023 Seite für Hilfe Flut Slowenien 2023
Flut-Wiki-Seite Werkstatt Tipps rund ums Abpumpen, Retten von Gegenständen, Sanierung etc

Was ist der Bevölkerungsschutz?[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

youtube.com: Bevölkerungsschutz besteht aus Katastrophenschutz und Zivilschutz


Katastrophenschutz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aufgaben des Bundes im Katastrophenschutz
"Der Bund hat im Katastrophenschutz keine unmittelbaren Zuständigkeiten. Bei Naturkatastrophen und besonders schweren Unglücksfällen können die Länder allerdings nach Artikel 35 Grundgesetz unter anderem zusätzlich Polizeikräfte anderer Länder, Kräfte und Einrichtungen anderer Verwaltungen, wie z. B. das Technische Hilfswerk (THW), die Bundespolizei oder die Streitkräfte zur Hilfe anfordern. Bei Unglücksfällen, die mehrere Bundesländer betreffen, hat zudem die Bundesregierung, soweit es zur wirksamen Bekämpfung erforderlich ist, zusätzliche Handlungsoptionen. Die Unterstützung des Bundes beim Katastrophenschutz wird allgemein als Katastrophenhilfe umschrieben." (Quelle: bmi.bund.de
Aufgaben der Länder im Katastrophenschutz
"Der Katastrophenschutz ist Teil der allgemeinen Gefahrenabwehr. Er obliegt den Ländern. Für die Bürgerinnen und Bürger vor Ort sind die Gemeinden, bzw. die Kreise und kreisfreien Städte Ansprechpartner. Sie sind als sogenannte untere Katastrophenschutzbehörden für den Schutz bei größeren Unglücksfällen oder Katastrophen verantwortlich." Quelle: bmi.bund.de
Weitere Infos
bmi.bund.de: Bundesministerium des Inneren: Zivil-und Katastrophenschutz
bmi.bund.de: Zuständigkeiten im Bund und in den Ländern
gesetze-im-internet.de: Gesetz über den Zivilschutz und die Katastrophenhilfe des Bundes
20.09.2021: reportage wdr.de: Katastrophenschutz - eure Fragen zur Bundestagswahl
19.07.2021: dw.com: so funktioniert der Katastrophenschutz in Deutschland

Zivilschutz im Spannungs- und Verteidigungs­fall[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

"Dem Bund kommt darüber hinaus die Aufgabe des Zivilschutzes zu. Darunter ist der Schutz der Zivilbevölkerung vor kriegsbedingten Gefahren zu verstehen. Dieser Auftrag ist im Grundgesetz geregelt (Art. 73 Nr. 1 GG). Die konkreten Aufgaben und kommenden Herausforderungen für den Zivilschutz beschreibt die im August 2016 von der Bundesregierung beschlossene Konzeption Zivile Verteidigung (KZV)." (Quelle: bmi.bund.de)
bmi.bund.de: Konzeption zivile Verteidigung

Institutionen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

"Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe ist seit 2004 die zentrale Stelle des Bundes für den Bevölkerungsschutz in Deutschland. Im BBK werden alle Bereiche der Zivilen Sicherheitsvorsorge fachübergreifend und damit zu einem wirksamen Schutzsystem für die gesamte Bevölkerung zusammengesetzt. Somit ist das BBK nicht nur Fachbehörde des BMI, sondern berät und unterstützt kompetent die anderen Bundes- und Landesbehörden bei der Erfüllung ihrer Aufgaben."
bbk.bund.de Seite des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe

Bundesakademie für Bevölkerungsschutz und Zivile Verteidigung (BABZ)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aus- und Weiterbildungseinrichtung in Bad Neuenahr-Ahrweiler in Rheinland-Pfalz
bbk.bund.de: Bundesakademie für Bevölkerungsschutz und Zivile Verteidigung
wikipedia.org: Was ist das BABZ?
Ramersbacher Straße 95
53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler

Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) bietet an der Bundesakademie für Bevölkerungsschutz und Zivile Verteidigung (BABZ) Lehrgänge zum Selbstschutz an. Darüber hinaus beinhalten die Erste-Hilfe- Kurse, die von den Hilfsorganisationen angebotenen werden, Aspekte des Selbstschutzes. Diese werden durch finanzielle Förderprogramme unterstützt.

lernplattform-babz-bund.de: Lernplattform des BABZ

Bundeswehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

bundeswehr.de: In Ausnahmesituationen möglich: Einsatz der Bundeswehr im Innern

Bundesländer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bayern
Berlin
Brandenburg
Baden-Württemberg
Bremen
Hessen
Hamburg
Mecklenburg-Vorpommern
Niedersachsen
Nordrhein-Westfalen
Rheinland-Pfalz
Thüringen
Saarland
Sachsen
Sachsen-Anhalt
Schleswig-Holstein

Organisationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Caritas
Leitfaden: Handlungsempfehlungen für die Katastrophenhilfe der Caritas
Offizielle Informationen für den Kreis Ahrweiler finden Sie auf der Facebookseite Hochwasser Rheinland-Pfalz Offizielle Informationen des Lagezentrums
Arbeiter-Samariter-Bund Deutschland e.V. / asb
asb.de: Arbeiter-Samariter-Bund
Deutsches Rotes Kreuz / DRK
drk.de: Deutsches Rotes Kreuz
Johanniter-Hilfe
johanniter.de: Johanniter
Malteser
malteser.de: Malteser
Deutsche Leben-Rettungs-Gesellschaft e.V. / DLRG
dlrg.de: Deutsche Leben-Rettungs-Gesellschaft, unterstützen die kommunalen Feuerwehren bei der Wasserrettung
Wasserwacht
drk.de: Wasserwacht des DRK, unterstützen die kommunalen Feuerwehren bei der Wasserrettung
Deutscher Feuerwehrverband
feuerwehrverband.de: Deutscher Feuerwehrverband
Technisches Hilfswerk
thw.de: Technisches Hilfswerk, sind in der Regel in die Strukturen der Gefahrenabwehr und des Katastrophenschutzes eingebunden. Sie kommen auf Anforderung zum Einsatz
Kat-Wiki
Informationsplattform für Katastrophenfälle. Nach der Flut vom 14./15. Juli 2021 wurde die Seite Flut-Wiki.de von Ruth Ehrenstein gegründet, um Helfer und Betroffene durch einheitlich und gezielt mit Informationen zu versorgen. Daraus hervor geht der Verein Kat-Wiki, der auch für künftige Katastrophen diese Arbeit weiterführen möchte. Aktuell wurde Flut-Wiki wegen des Ukraine-Krieges ausgeweitet auf ukraineflut-wiki.de
Helfer-Stab
helfer-stab.de Der Helfer-Stab wurde nach der Ahrtal-Flut 2021 gebildet. Inzwischen wurde daraus ein Helfer-Stab für Katastrophenhilfe, der sein Wissen auch in anderen Krisensituationen einsetzen möchte.
Projekt "mobile Helfer"
21.05.2023: mobile-helfer.com: Hauptziel des Projektes ist, das Engagement der Bevölkerung zu fördern, indem ungebundene Helfende systematisch gebündelt in Einsätze des Bevölkerungsschutzes integriert werden.

Warnen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wer warnt?[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

22.10.2023: gesetze-im-internet.de: Gesetz über den Zivilschutz und die Katastrophenhilfe des Bundes (Zivilschutz- und Katastrophenhilfegesetz - ZSKG): Welche Institution amtlich warnen muss, das ist in Deutschland im Zivilschutz- und Katastrophenhilfegesetz (ZSKG) geregelt. „Abhängig von der Art der Gefahr sind das unterschiedliche Behörden. Bei einigen Ereig­nissen geben auch mehrere Behörden gleichzeitig Warnungen und Gefahreninformationen heraus, zum Beispiel bei Evakuierungen“ , informiert das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK)

Sirenen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

07.03.2023: ea-rlp.de: Smarte Straßenlaternen warnen bei Gefahr
kreis-ahrweiler.de: Flyer Bedeutung Sirenensignale zum Download

Bürgernotfunk[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

30.11.2022: kreis-soest.de: Bürgernotfunk

Digital­funk BOS[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

einheitliches, unabhängies und leistungsstarkes Funknetz für die Einsatzkräfte der Polizeien von Bund und Ländern, Feuerwehren, Rettungsdienste sowie weiterer Zivil- und Katastrophenschutzbehörden in Deutschland
bdbos.bund.de: Website für den Digitalfunk BOS

Cell Broadcast[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

23.03.2023: generalanzeiger ga.de: Telekom testete neues Warnsystem bewusst am Rosenmontag
23.02.2023: tagesschau.de: Warnung im Katastrophenfall - Handy-Warnsystem Cell Broadcast ist aktiv
17.11.2022: rnd.de: FAQ zu Cell Broadcast - Was ist das und wie funktioniert das Warnsystem auf dem Handy?

Apps[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

23.05.2023: rnd.de: Können Warn-Apps verlässlich vor Überschwemmungen warnen?
15.11.2022: rnd.de: Die besten Warn-Apps in der Übersicht
02.08.2022: praxistipps.chip.de: Unwetter-Warn-Apps: Diese warnen Sie zuverlässig


Meine Pegel
Die amtliche Wasserstands- und Hochwasser-Informations-App "Meine Pegel" informiert über rund 3.000 Pegel in Deutschland - ein Service von hochwasserzentralen.de. Der kostenlose Download ist über die App-Stores von Apple und Android möglich.
WarnApp NINA
bbk.bund.de: WarnApp Nina: kostenlos, vom Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK), dient dazu, der Bevölkerung wichtige bzw. dringende Warnmeldungen zukommen zu lassen. An das Modulare Warnsystem des Bundes MoWaS angeschlossen
wikipedia.org: Wikipedia über NINA
KatwarnApp vom Fraunhoferinstitut
katwarn.de: Katwarn: kostenlos, mit Katwarn werden Warnungen vom Zivil- und Katastrophenschutz in Gefahrensituationen verbreitet (z. B. bei Großbrand, Bombenfund, Umweltkatastrophe)
wikipedia.org: Wikipedia über Katwarn
WarnWetter-App des Deutschen Wetterdienstes
dwd.de: WarnWetter-App
Wetter-Online-App
wetteronline.de: Wetter-Online-App
Bundesumweltamt - Luftschadstoff-App
umweltbundesamt.de: App für Umweltschadstoffe
BIWAPP
biwapp.de: Bürger-Info und WarnApp: kostenlos, BIWAPP ist nicht „nur” eine App für Großschadenslagen oder Katastrophen, sondern viel mehr ein Dienst für die wesentlich häufiger auftretenden Besonderheiten. Ob es Großfeuer sind, Strassensperrungen oder der Schulausfall. BIWAPP ist im Einsatz so vielfältig, wie es der Alltag auch ist.
wikipedia.org: Wikipedia über BIWAPP
Google Floodhub (Hochwasservorhersagedienst)
sites.research.google: Die Web-App startete jüngst auch in Deutschland und nutzt öffentlich zugängliche Datenquellen wie Wettervorhersagen und Satellitenbilder. Außerdem soll die künstliche Intelligenz der Plattform unter anderem die Wassermenge in einem Fluss prognostizieren. Menschen sollen laut Google auf Floodhub bis zu sieben Tage im Voraus vor einem möglichen Hochwasser in ihrer Region gewarnt werden.
Zusammenstellung für Corona-Apps
zusammengegencorona.de: Corona-Apps im Überblick
Corona-Warn-App der Bundesregierung
bundesregierung.de: Coron-Warn-App - App Store
wikipedia.org: wikipedia über die Corona-Warn-App der Bundesregierung
Safevac-App des Paul-Ehrlich-Instituts
pei.de: Safevac-App für die Verträglichkeitsprüfung für Covid-Impfstoffe
wikipedia.org: Wikipedia über Safevac 2.0
Luca-App
Luca ist eine COVID-19-App zur Datenbereitstellung für eine Kontaktpersonennachverfolgung
luca-app.de: Downloadbereich für Luca App
wikipedia.org: Wikipedia über Luca

Notfallvorsorge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Notfallvorsorge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Allgemein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

youtube.com: BBK: Was ist Selbstschutz?
youtube.com: BBK: Wie funktioniert Bevorratung?
zdf.de: Podcast MP3-Download: TerraX - Harald Lesch im Gespräch mit dem THW - Was tun, wenn die Katastrophe kommt? (zdf.de: Terra-X - Website)
bmi.bund.de: Selbst­schutz und Selbst­hilfe als wichtige Vorsorge­maßnahmen
bbk.bund.de: Sammlung Ratgeber und Checklisten
bbk.bund.de: Ratgeber Notfallvorsorge
lra-ffb.de: Guide for Emergency Preparedness and Correct Action in Emergency Situations (englisch)
bbk.bund.de: Ratgeber Notfallvorsorge - persönliche Checkliste
stern.de: Katastrophen-Schutz-Experte erklärt wie man den Ernstfall vorbereitet
galileo.tv: Vorrat für den Notfall: Diese Lebensmittel solltest du zuhause haben
nationalgeographic.de: Vorräte für den Notfall: Was man immer zu Hause haben sollte
youtube.com: Für alle Fälle vorbereitet - Was gehört ins Notgepäck?
youtube.com: 60 Sekunden Bundeswehr: Was ist in einer EPA (Einmannpackung)?

Hochwasser[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

feuerwehrmagazin.de: Feuerwehr Ahrweiler: Lehren aus der Flutkatastrophe 2021 im Ahrtal (kostenloser Download)
youtube.com: Wenn der Keller vollläuft: Geniales Tool: Der Wasserschlucker
bos.jolarent.de: Hinweise zum Betrieb einer Sandsackfüllstation
ntv.de: Starkregen: Schnelle Maßnahmen zum Schutz Ihres Eigentums
youtube.com: Automatischer HOCHWASSERSCHUTZ für's Eigenheim! | Einfach genial | MDR
youtube.com: Diese Erfindungen gegen Überschwemmungen haben die wenigsten Menschen je gesehen
youtube.com: Sendung mit der Maus: Wie entsteht Hochwasser und was kann man dagegen tun?
nlwkn.niedersachsen.de: nlwkn.niedersachsen.de: Checkliste bei Hochwasser

Stromausfall / Blackout[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

02.02.2023: video.sat1.de: Serien Blackout
15.01.2023: rnd.de: Wie ein E-Auto beim Blackout helfen kann
02.12.2022: generalanzeiger ga.de: Das passiert in Bonn bei einem langen Strom-Blackout
23.11.2022: kreis-ahrweiler.de: Im Katastrophenfall das Radio nutzen
04.11.2022: praxistipps.focus.de: Stromausfall-Vorsorge und Vorbereitung für den Ernstfall
30.10.2022: n-tv.de: Das sollte man bei einem Blackout tun
05.07.2022: youtube.com: BBK: Was tun bei Stromausfall?
31.03.2022: n-tv.de: Mit dieser Ausrüstung übersteht man Blackouts
05.01.2022: youtube.com: ZDF Frontal: Was passiert bei einem Blackout in Deutschland

Hausnotruf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

30.06.2023: ardmediathek.de: Neue Notruf-Techniken - Mehr Sicherheit für Senioren?

Rettungsdienst[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

12.07.2023: wissenschaft.de: Freie Fahrt für Rettungskräfte: Ein DLR-Team hat auf der Basis des Mobilfunknetzes ein Leitsystem für Rettungsfahrzeuge entwickelt und jetzt erfolgreich getestet.

Notfallvorsorge für Unternehmen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

schritt-fuer-schritt-krisenfit.de Damit kleine und mittelständische Unternehmen in der Krisenvorsorge nicht alleine gelassen werden, hat der Bayerische Verband für Sicherheit in der Wirtschaft (BVSW) die Kampagne "Schritt für Schritt krisenfit", ins Leben gerufen. Mit der Gesellschaft für Krisenvorsorge (GFKV) stellt der Verband Informationsmaterial bereit, wie die Betriebe ihre Vorsorge widerstandsfähiger machen können.
oekoreich.com: Stufenplan Österreich bei Blackout für Supermärkte
industry-press.com: Notfallplan-Checkliste
konetabwasser.de: Checkliste zur Blackoutvorsorge Kanalbetriebe

Notfallvorsorge für Kommunen und andere öffentliche Stellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Allgemein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

26.01.2024: aktiplan.de: Feuerwehr testet Soft- und Hardware für Einsatzsimulation

Hochwasser[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

wbw-fortbildung.de: Broschüre Starkregen - was können Kommunen tun
wbw-fortbildung.de: Umweltbundesamt-Broschüre: HOCHWASSER VERSTEHEN, ERKENNEN, HANDELN!
nlwkn.niedersachsen.de: nlwkn.niedersachsen.de: Checkliste bei Hochwasser
15.09.2023: altenahr.de: Ideensammlung für hochwasserresiliente Baukultur - Broschüre
30.08.2023: spiegel.de: Klimawandel und Hochwasser in Kopenhagen - unsere Stadt ein Schwamm
31.03.2023: generalanzeiger ga.de: Altenahr-Kreuzberg: Konzept für Hochwasser

Blackout / Stromausfall[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

06.06.2023: spiegel.de: »Katastrophenschutz-Leuchttürme« - Brandenburg bereitet sich auf längere Stromausfälle vor
06.06.2023: kreis-ahrweiler.de: Vorbereitet sein im Kreis Ahrweiler - neue Broschüre informiert zu Notsituationen
06.01.2023: ostsee-zeitung.de: Rostock veröffentlicht Liste / Karte mit Sporthallen als Wärmeinseln im Notfall
08.01.2022: pulheim.de: Gemeinde Pulheim bringt Notfallplan für Blackout heraus und erstellt Anlaufstellen
01.07.2017: lanuv.nrw.de: Nordrhein-Westfalen: Musterkonzept für die Notfallplanung
01.04.2014: rp.badenwuerttemberg.de: Baden-Württemberg: Musternotfallplan Stromausfall
enbw.com: EnBw bietet Beratung bei kommunaler Krisenprävention für Blackout an
stzsv.at: Österreich: Sammlung von Leitfäden rund um den Blackout, z. B. für Gemeinden
stzsv.at: Österreich: Blackoutarbeitsmappe für Gemeinden
zivilschutz.steiermark.at: Österreich: Blackout-Vorbereitungsmappe für Kommunen
aglasterhausen.de: Powerpoint-Präsentation einer Gemeinde zur Notfallplanung Stromausfall


Hitze[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

hitzeservice.de: Kompetenter Hitzeschutz für Ihre Kommune

Praxis im Katastrophenfall[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Flut-Wiki-Praxistipps[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

(interner Hinweis: wird gezogen von Master auf Bundesländerseiten)
facebook.com: Flut-Wiki hat eine Facebook-Gruppe zum Posten von Hilfeersuchen und Hilfsangeboten und weiteren Informationen rund um die Flut: "Benefiz- und Spendenveranstaltungen zugunsten aktueller Krisen"
Flut-Wiki-Seite Karten Hier finden Sie z. B. Hochwasserkarten
Flut-Wiki-Seite Hilfsplattformen komplette Sammlung von Helfergruppen, Websiten, Facebookgruppen, die u. a. bei Flut helfen. Erstmals gesammelt bei der Ahrtalflut, wird jedoch weiterhin aktualisiert.
Flut-Wiki-Seite Hilfsplattformen#Überregionale Hilfsplattformen Auszug überregionaler Hilfsplattformen.
Flut-Wiki-Seite Katastrophenhilfe Zusammenstellung hilfreicher Links und Infos zum Thema Katastrophenschutz u. Hochwasser
Flut-Wiki-Seite Beratungsangebote Bau & Sanierung
Flut-Wiki-Seite Werkstatt

Nützliche Hinweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vorsorge und Verhalten bei Hochwasser[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

bbk.bund.de: Vorsorge und Verhalten bei Hochwasser -Teil 1: Gut vorbereiten
bbk.bund.de: Vorsorge und Verhalten bei Hochwasser - Teil 2: Was tun bei Hochwasser
bbk.bund.de: Vorsorge und Verhalten bei Hochwasser - Teil 3: Verhalten nach dem Hochwasser
zdf.de: Wie Sie sich bei Hochwasser richtig verhalten
fr.de: Todesfalle bei Unwetter / Gefahr: Warum der Keller zu Todesfalle wird - Stromschlaggefahr
nlwkn.niedersachsen.de: nlwkn.niedersachsen.de: Checkliste bei Hochwasser
verbraucherzentrale.nrw: Verbraucherzentrale NRW - Informationen: Starkregen, Hochwasser, Unwetter: Informationen zu Vorbeugung, Maßnahmen und Versicherungsschutz bei wetterbedingten Schäden

Helfer im Einsatz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

bbk.bund.de: Informationen für Helfende
youtube.com: Wenn der Keller vollläuft: Geniales Tool: Der Wasserschlucker
Broschüre "Spontanhilfe im Einsatz" 06.12.2023
bbk.bund.de: Leitfaden "Spontanhilfe im Einsatz": Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) hat einen Leitfaden zum Umgang mit Spontanhilfe veröffentlicht. Er gibt basierend auf Ergebnissen von Forschungsprojekten und Interviews mit Einsatzkräften, Spontanhelfenden und Hilfsorganisationen Antworten auf die Frage "Wie kann eine gute Zusammenarbeit zwischen Einsatzkräften und Spontanhilfe gelingen?"
Packliste für Spontanhelfer im Einsatz
helfer-stab.de: Packliste für Spontanhelfer im Einsatz
Sandsäcke
Kauf von Sandsäcken:Werkstatt#Sandsäcke
bos.jolarent.de: Hinweise zum Betrieb einer Sandsackfüllstation

Kommunikation - Ansprechpartner finden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Flut-Wiki
flut-wiki.de: Flut Wiki wurde kurz nach der Ahrtal-Flut gegründet, weil es weder für Helfer noch für Betroffene hinreichende Informationen gab, bzw. keine Stelle, an der Informationen zentral gesucht und gefunden werden konnte. Freiwillige Helfer fassten daher alle zu bekommenden Informationen auf einer neu gegründeten Wiki-Seite zusammen.
Funkamateure
darc.de: Bei Kommunikationsausfall können Funkamateure insbesondere der Bevölkerung wichtige Hilfe zukommen lassen, da dieser Teil der Soforthilfe von niemandem abgedeckt wird.
Ansprechpartner, Helfergruppen, Internetplattformen
Auf der Flut-Wiki-Seite Hilfsplattformen sammelt Flut-Wiki seit der Ahrtal-Flut 2021 Facebook-Gruppen und Internetseiten, die auf irgendeine Art und Weise helfen. Es zeigte sich, dass Facebookgruppen ein starkes Werkzeug für die Mobilisierung von Helfern ist. Sie kamen aus unterschiedlichen Regionen, Berufen, Vereinen und Interessengruppen, die von sich aus mobilisierten, organisierten, Spenden sammelten, transportierten oder direkt vor Ort halfen. Aus vielen der Facebookgruppen entstanden später Vereine oder andere Hilfsorganisationen, die ihre Erfahrungen anschließend für andere Katastrophen wie Ukraine-Krieg oder Überflutungen in anderen Ländern einsetzten. Es finden sich dort auch Portale öffentlicher Stellen. Wenn Sie auf dieser Seite etwas bestimmtes suchen, verwenden Sie die Tastenkombination Strg + F, denn diese Seite enthält inzwischen sehr viele Links.


Offizielle Kontakte
Auf der Flut-Wiki-Seite offizielle Kontakte werden Links zu Portalen/ Seiten von öffentlichen Stellen und Ansprechpartnern gesammelt
Lokales Krisenmanagement
Projekt "lokik" des Fraunhofer-Instituts
fkie.fraunhofer.de: Die ersten Tage und Wochen nach dem verheerenden Hochwasser haben vor allem eines gezeigt: Es fehlte ein System, das den Gemeinden und den Hilfsorganisationen ein flexibles Lagebild zur Verfügung stellt, um ad hoc und koordiniert vorgehen zu können. Das Fraunhofer FKIE hat angesichts der unmittelbaren Erfahrungen aus dieser Katastrophe das Projekt »lokik«, kurz für »Lokales initiales Krisenmanagement«, gestartet. Ziel ist es, in enger Abstimmung mit den regionalen Vertretern sowie den zuständigen Sicherheits- und Rettungsorganisationen ein Tool zu schaffen, das in der Akutphase künftiger Katastrophenszenarien und in den Tagen danach ein solches Lagebild bereitstellt.
21.05.2023: nachrichten.idw-online.de: Projekt Lokik geht in den Testbetrieb
Kathelfer-Pro
04.06.2023: kathelfer-pro.de: Die Gewährleistung der zivilen Sicherheit in Deutschland bedarf eines verstärkten Einsatzes digitaler Innovationen. Das Projekt KatHelfer-PRO will die Koordination des Katastrophenschutzes mit freiwilligen Spontanhelfenden verbessern.

Helfer-Shuttle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei der Ahrtal-Flut 2021 bewährte sich die schnelle Gründung eines Helfer-Shuttels. Dieser vernetzte die Helfer und Betroffene, sorgte für den geordneten Transport der Helfer, stellte Unterkünfte, sammelte und verteilte Spenden, sorgte mit einer Schmiede für die Reparatur von Werkzeugen.
spenden-shuttle.de Spenden-Shuttle für die Ahrtalflut
flut-wiki.de: Flut-Wiki-Seite für den Spenden-Shuttle der Ahrtalflut

Infopoints / Versorgung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei der Ahrtal-Flut 2021 fehlten anfangs Kommunikationsmöglichkeiten wie Strom, Internet, Telefon, Sachspenden, Nahrungsmittel, Sanitäreinrichtungen. Die Infrastruktur war völlig zusammengebrochen. Supermärkte waren ebenfalls betroffen. Die Bevölkerung musste jedoch versorgt und informiert werden. Dafür musste erst eine Infrastruktur aufgebaut werden, es fehlte anfangs eine geeignete Koordination und Organisation und es gab ungeklärte Zuständigkeiten.

Senioren / gehbehinderte Menschen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei der Ahrtalflut 2021 fielen Aufzüge über Monate aus. Senioren, die in oberen Stockwerken wohnten und Treppen aus gesundheitlichen Gründen nicht nutzen konnten, saßen ohne Aufzug, Telefon und Strom plötzlich in ihren Wohnungen fest. Nahrungsmittel gingen aus, Informationen erreichten sie nicht. Es gab anfangs keine systematische Suche und Versorgung solcher Personen.

Abfallproblematik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

05.03.2023: thinking-circular.com: #Bericht #Schlussfolgerungen #Hochwasserabfall #Ahrtal #Flut 2021

Landwirte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

13.07.2023: feuerwehrverband.de: Wie Landwirte der Feuerwehr helfen können ohne sich selbst zu gefährden

Entschädigungsanspruch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

27.07.2022: ihk.de: Entschädigungsanspruch für Hilfsmaßnahmen im Katastrophenfall


Journalismus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

10.03.2023: swr.de: Ahrflut: Muss Journalismus anders über Krisen berichten?
03.02.2023: journal-nrw.de: Carmen Molitor: Katastrophenjournalismus – Erfahrungen aus der Flutkatastrophe - Leitfaden für Journalisten in Katastrophengebieten

Spendenlogistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Baustoffe
Es gibt jede Menge Organisationen, die darin geübt sind, Spenden zu verteilen und zu sammeln. In der Regel handelt es sich um Lebensmittel, Geld und Kleidung. Bei der Ahrtal-Flut 2021 wurden jedoch auch immense Mengen an Baustoffen für Betroffene benötigt. Für diese mussten Lagerstätten, Personal und eine eigene Logistik aufgebaut werden. Zu beachten war dabei, dass anfallende Kosten nachweisbar sind. Flutbetroffene benötigten für den Zugang und die Warenausgabe (in haushaltsüblichen Mengen) die Original-Betroffenenbescheinigung der Stadt/des Kreises (inkl. Original-Stempel und Original-Unterschrift) und den Personalausweis, um Ausgaben an Nicht-Betroffene zu unterbinden. Baustoffe

Spendenproblematik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

28.07.2023: blick-aktuell.de: Warum dauert die Auszahlung von Spendengeldern so lange?
21.06.2023: mainzund.de: Bilanz der Spenden nach der Flutkatastrophe im Ahrtal: Millionen weiter nicht ausgezahlt – „Absurditäten“ im Spendenrecht
27.02.2023: ardmediathek.de: Sind Hilfsorganisationen mit den Rekord- Spenden überfordert?
24.02.2023: wetter.com: Betroffene schicken Brandbrief an Christian Lindner
23.02.2023: focus.de: Millionen Euro hängen fest - Absurde Regel sorgt dafür, dass Ihre Spenden die Opfer nicht erreichen
16.02.2023: facebook.com: Spenden ins Erdbebengebiet Türkei: Nach den verheerenden Erdbeben in der Türkei und in Syrien ist die Hilfsbereitschaft groß. Umso erschreckender sind diese Aufnahmen: Offenbar landen einige der Sachspenden auf dem Müll.

Verwaltungsproblematik / Organisationsproblematik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

21.11.2023: mainzund.de: Gutachten zum Katastrophenschutz im Ahrtal - Lag die Schuld für Versagen in Flutnacht doch beim Land?
13.07.2023: tagesschau.de: 2 Jahre nach der Ahrtalflut - Katastrophe auf Wiedervorlage?
21.06.2023: mainzund.de: Bilanz der Spenden nach der Flutkatastrophe im Ahrtal: Millionen weiter nicht ausgezahlt – „Absurditäten“ im Spendenrecht
16.04.2023: facebook.com: Report Mainz: Nach der Flut wurden 15 Milliarden für den Wiederaufbau im Ahrtal bereitgestellt, aber nur ein Bruchteil wurde bisher abgerufen. Dabei hat sich an vielen Orten entlang der Ahr noch wenig getan. Woran liegt das? Eine Spurensuche.
17.03.2023: generalanzeiger ga.de: Ahrtal-Kreis und Kommunen suchen 100 Fachleute für Wiederaufbau - Bei der Ahrtalflut 2021 waren die Personalschlüssel auf den normalen Betrieb und nicht auf eine Katastrophe ausgerichtet. Außerdem waren ein großer Anteil der Mitarbeiter der Kreisverwaltung selbst betroffen. Personaleinstellungen verliefen schleppend.
28.03.2023: tagesschau.de: Warum die Milliarden nicht ankommen

Wiederaufbau nach Katastrophen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wiederaufbauklausel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

09.03.2023: facebook.com: Wiederaufbau Rheinland-Pfalz: Mit einer sogenannten Wiederaufbauklausel bringt der Bund eine wichtige Verordnungsermächtigung für den Wiederaufbau auf den Weg. Durch die geplante Gesetzesänderung werden die Länder ermächtigt, Katastrophengebiete zu bestimmen. Außerdem sollen sie regeln, in welcher Art und in welchem Umfang von Bestimmungen des Baugesetzbuches abgewichen werden kann. Zum Beispiel können künftig zerstörte Gebäude an derselben Stelle wiederaufgebaut werden, auch wenn sie von gewissen geltenden Bestimmungen abweichen – etwa wenn der Neubau in aufgeständerter Bauweise erfolgen soll, aber eigentlich die Höhe des Bauwerks unzulässig wäre. Darüber hinaus kann die Neuausweisung und Umplanung von Baugebieten erleichtert werden.

Wiederaufbau[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

altenahr.de: Ideensammlung für hochwasserresiliente Baukultur - Broschüre

Presse: Entwicklung des Katastrophenschutzes[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

youtube.com: Youtube-Channel des Landtags Rheinland-Pfalz: alle Übertragungen der Sitzungen der Enquete-Kommission Zukunftsstrategien zur Katastrophenvorsorge in voller Länge
feuerwehrmagazin.de: Feuerwehr Ahrweiler: Lehren aus der Katastrophe (kostenloser Download)
Presse
26.01.2024: aktiplan.de: Feuerwehr testet Soft- und Hardware für Einsatzsimulation
02.01.2024: tagesschau.de: Warum es beim Hochwasserschutz so langsam vorangeht
01.01.2024: tagesschau.de: Hochwasser in Deutschland - Mehr Geld für den Katastrophenschutz?
23.12.2023: mainzund.de: Neues Webportal des DWD soll künftig vor Naturgefahren warnen
10.12.2023: aktiplan.de: Bundesamt veröffentlicht Leitfaden zum Umgang mit Spontanhilfe
21.11.2023: mainzund.de: Gutachten zum Katastrophenschutz im Ahrtal - Lag die Schuld für Versagen in Flutnacht doch beim Land?
15.11.2023: aktiplan.de: Kreis noch immer ohne Katastrophenschutzkonzept
27.10.2023: tagesschau.de: Katastrophenszenario in Nürnberg - Übung mit Puppen und Avataren
24.10.2023: tagesschau.de: Gutachter kritisiert Land
23.10.2023: blick-aktuell.de: Kreis Ahrweiler: Katastrophenschutz wird neu aufgestellt
15.09.2023: altenahr.de: Ideensammlung für hochwasserresiliente Baukultur - Broschüre
16.08.2023: facebook.com: THW: Behelfsbrücken im Ahrtal sind Bailey-Brücken
07.08.2023: aktiplan.de: Gespräch von Susanne Müller mit Alexander Krahe zum Brand- und Katastrophenschutz
07.08.2023: spiegel.de: NRW - Polizei kauft für Strom-Blackout Notfallvorsorge
28.07.2023: tagesschau.de: Waldbrände und Katastrophenschutz
08.07.2023: utopi.de: HitzePlan-Analyse: Bundesländer versagen beim Bevölkerungsschutz
06.07.2023: spiegel.de: Das darf nie wieder passieren
27.03.2023: generalanzeiger ga.de: Ahrflut: Enquete-Kommission beendet Aufarbeitung
27.06.2023: blick-aktuell.de: Wechsel an der Spitze des Katastrophenschutzes im Kreis Ahrweiler
27.06.2023: facebook.com: Katastrophenschutz im Kreis Ahrweiler stellt sich neu auf
06.06.2023: kreis-ahrweiler.de: Vorbereitet sein im Kreis Ahrweiler - neue Broschüre informiert zu Notsituationen
05.05.2023: generalanzeiger ga.de: So können sich Menschen an der Ahr selbst vor Hochwasser schützen
05.05.2023: kreis-ahrweiler.de: Hochwasserpartnerschaft Ahr betrachtet Aspekte der Eigen- und Verhaltensvorsorge
21.04.2023: kreis-ahrweiler.de: Katastrophenschutzeinheiten im Kreis Ahrweiler arbeiten eng zusammen
19.04.2023: generalanzeiger ga.de: Wie Landwirte bei Starkregenereignissen helfen können
01.04.2023: mainzund.de: Weiter keine Pflicht zur Elementarschadensversicherung
27.03.2023: rhein-zeitung.de: Ab 2024 heulen neue Sirenen an der Mittelahr
29.03.2023: blick-aktuell.de: VG Altenahr: Warum bleiben die Sirenen stumm?
23.03.2023: [1] DWD zu Extremwetter - Mehr Wetterdaten - mehr Schutz?
19.03.2023: kreis-ahrweiler.de: Katastrophenschutz: Projekt zum Einsatz von freiwilligen Helfenden gestartet
17.03.2023: blick-aktuell.de: Neuer Hochbehälter für mehr Sicherheit bei der Trinkwasserversorgung im Notfall
09.03.2023: facebook.com: Wiederaufbau Rheinland-Pfalz: Mit einer sogenannten Wiederaufbauklausel bringt der Bund eine wichtige Verordnungsermächtigung für den Wiederaufbau auf den Weg. Durch die geplante Gesetzesänderung werden die Länder ermächtigt, Katastrophengebiete zu bestimmen. Außerdem sollen sie regeln, in welcher Art und in welchem Umfang von Bestimmungen des Baugesetzbuches abgewichen werden kann. Zum Beispiel können künftig zerstörte Gebäude an derselben Stelle wiederaufgebaut werden, auch wenn sie von gewissen geltenden Bestimmungen abweichen – etwa wenn der Neubau in aufgeständerter Bauweise erfolgen soll, aber eigentlich die Höhe des Bauwerks unzulässig wäre. Darüber hinaus kann die Neuausweisung und Umplanung von Baugebieten erleichtert werden.
23.02.2023: focus.de: Millionen Euro hängen fest - Absurde Regel sorgt dafür, dass Ihre Spenden die Opfer nicht erreichen
19.02.2023: rhein-zeitung.de: Aus der Katastrophe lernen - ein gutes Konzept braucht Zeit
17.02.2023: generalanzeiger ga.de: Wie das Flutgebiet auf die Ukrainehilfe blickt
14.02.2023: telekom.com: Intelligente Algorithmen sollen im Katastrophenschutz helfen
14.01.2023: 1730live.de: Neuausrichtung des Katastrophenschutzes
20.12.2022: rhein-zeitung.de: Ministerium beantwortet Fragen zum Thema Katastrophenschutz
07.12.2022: generalanzeiger ga.de: Feuerwehrmann will den Katstrophenschutz revolutionieren
07.12.2022: uni-siegen.de: Hochwasserkatastrophe 2021: Siegener Forscher attestieren multiples Systemversagen
01.12.2022: generalanzeiger ga.de: Niederkassel warnt jetzt mit Lautsprechern und gelbem Blinklicht
19.11.2022: blick-aktuell.de: Bad Neuenahr-Ahrweiler: Erreichbarkeit während eines Stromausfalls wird geübt
18.11.2022: spiegel.de: Blackouts: Bundesamt für Bevölkerungsschutz warnt vor Energieunterbrechungen
12.11.2022: swr.de: Einführung Warnsystem Cell Broadcast
09.12.2022: swr.de: Neues Warnsystem mit Sirenen im Ahrtal erfolgreich getestet
07.11.2022: facebook.com: Kreisverwaltung: 12. November: Probealarm: Test der neuen Sirenen im Ahrgebiet
05.11.2022: generalanzeiger ga.de: Warntag am 8. Dezember: Warum die Handys klingeln: Cell-Brodcast
29.10.2022: generalanzeiger ga.de: Katastrophenschutz im Ahrtal: Drohnen fliegen über Altenahr
26.10.2022: rhein-zeitung.de: Schülerin spricht von gravierenden Mängeln - Alarmsysteme an Schulen im Kreis Ahrweiler nicht krisenfest
25.10.2022: spiegel.de: Katastrophenschutz: Nichts gelernt aus der Ahr-Flut
25.10.2022: tageschau.de: Keine Notfallpläne in Kommunen
17.10.2022: scienexx.de: Erdbebensensoren als Sturzflut-Warner
12.10.2022: facebook.com: Kreisverwaltung Ahrweiler: Landrätin auf Fortbildung an der Katastrophenschutzschule
12.10.2022: tagesschau.de: App soll bei Hochwasserschutz helfen
10.10.2022: rnd.de: Katastrophen-Hilfswerk fordert von Menschen Vorbereitung auf Stromausfall
06.10.2022: 3sat.de: Katastrophenschutz – Wie gut sind wir vorbereitet?
19.09.2022: rhein-zeitung.de: Kreis Ahrweiler: Aus der Flutkatastrophe lernen - internationale Katastrophenschützer an der Ahr
04.09.2022: generalanzeiger ga.de: Nach Flut an der Ahr: Rheinland-Pfalz stellt Katastrophenschutz neu auf
24.08.2022: mainzund.de: CDU fordert Neustart beim Katastrophenschutz in Rheinland-Pfalz
19.08.2022: forschung-und-wissen.de: Koffer verwandelt Salzwasser per Knopfdruck in Trinkwasser
15.08.2022: software-made-in-germany.org: App-Tester gesucht: App Retter4U
14.08.2022: feuerwehrmagazin.de: Weniger Ausgaben für Bevölkerungs- und Katastrophenschutz geplant
13.08.2022: blick-aktuell.de: Mittlerweile sind wir in der Wiederaufbauphase angelangt
11.08.2022: generalanzeiger ga.de: Flut-Wiki könnte auch bei künftigen Krisen zum Einsatz kommen
08.08.2022: nationalgeographic.de: Vorräte für den Notfall: Was man immer zu Hause haben sollte
27.07.2022: ihk.de: Entschädigungsanspruch für Hilfsmaßnahmen im Katastrophenfall
25.07.2022: rhein-zeitung.de: Ehrenamt besser würdigen - Feuerwehren im Ahrtal warnen vor politischem Brandsatz
25.07.2022: mainzund.de: Rheinland-Pfalz bekommt zwei neue Hubschrauber mit Winde aber erst 2024 - Warum Luftrettung im Ahrtal so spät kam
21.07.2022: galileo.tv: Was können wir künftig besser machen?
21.07.2022: nationalgeographic.de: Klimaflucht innerhalb Deutschlands manche Flächen nicht mehr besiedelbar?
19.07.2022: rnd.de: Bundesweite Testwarnung an alle Handys am 8. Dezember um 11 Uhr
14.07.2022: tv-mittelrhein.de: Nach der Flut bauen Kommunen Sirenen-Warnsysteme aus
14.07.2022: mainzund.de: “Am Ende der Worte bleibt noch so viel Trauer” – Ein Jahr nach der Flutkatastrophe steht das Ahrtal noch in Ruinen
14.07.2022: tagesschau.de: Interview Dreyer
12.07.2022: ardmediathek: Die Flut - Chronik eines Versagens
12.07.2022: swr.de: Flutkatastrophen dürfen nicht von Ehrenamtlern gemanagt werden
09.07.2022: rnd.de: Cell-Broadcast - wann kommt das neue Warnsystem?
06.07.2022: bundestag.de: Fraktionen einig: Bevölkerungs­schutz muss moder­nisiert werden
06.07.2022: zdf.de: Flutkatastrophe - Behörden-Digitalfunk: Bewährungsprobe nicht bestanden
05.07.2022: generalanzeiger ga.de: Baldauf stellt 14-Punkte-Katalog für das Flutgebiet vor
05.07.2022: dserver.bundestag.de: Deutscher Bundestag: Antrag der Fraktion der CDU/CSU - Aus den Krisen lernen – Für einen starken Bevölkerungsschutz
05.07.2022: zdf.de: Frontal Spezial: Die Flutkatastrophe - Was passiert, wenn es wieder passiert?
03.07.2022: generalanzeiger ga.de: Kreis Ahrweiler sucht neue Einsatzzentrale für Katastrophen
01.07.2022: tagesschau.de: Ideenimport Katastrophenschutz
19.06.2022: blick-aktuell.de: Kreis Neuwied: 160 Anlagen sollen angeschafft werden
16.06.2022: tagesschau.de: Bundeswehr: Territoriales Führungskommando
15.06.2022: facebook.com: Helfer-Shuttle: Am #RheinAhrCampus der Hochschule Koblenz ist das Thema Change Management nun fester Bestandteil des Studiums der Wirtschaftslehre.
15.06.2022: blick-aktuell.de: Neue Sirenen, neue Funktionen
08.06.2022: generalanzeiger ga.de: Cell-Broadcast-System-Test verschiebt sich - offenbar technische Probleme
01.06.2022: generalanzeiger ga.de: Soll die Bornheimer Feuerwehr weiterhin auf Sirenen setzen?
30.05.2022: swr-aktuell-app.swr.de: Deutschland hat Defizite bei Unwetter-Vorsorge
29.05.2022: ak-kurier.de: Wehrleiter aus Altenahr: Katastrophenschutz in RLP hat Luft nach oben
29.05.2022: süddeutsche.de: Katastrophenschutz: Bad Neuenahr-Ahrweiler: Katastrophen- und Alarmplan Hochwasser noch nicht fertig
19.05.2022: youtube.com: Video: Wenn der Keller vollläuft hilft der "Wasserschlucker" | Einfach genial | MDR
17.05.2022: blick-aktuell.de: Feuerwehr installiert neue digitale Warneinrichtungen
01.05.2022: generalanzeiger ga.de: Regierungsbunker in Ahrweiler bleibt Dokumentationsstätte
27.04.2022: mainzund.de: Freie Wähler in Mainz kritisieren fehlende Katastrophenschutzpläne bei Erdbeben und anderen Krisenszenarien
27.04.2022: youtube.com: 6. Sitzung der Enquete-Kommission im Landtag Rheinland-Pfalz „Zukunftsstrategien zur Katastrophenvorsorge“
22.04.2022: blick-aktuell.de: Gemeinsame Entwicklung von Frühwarnsystem mit technischen Daten aus der Natur
22.04.2022: generalanzeiger ga.de: SMS-Warnsystem Cell-broadcast - wann kommt das Katastrophenschutz-Tool?
08.04.2022: generalanzeiger ga.de: Ahrweiler: Wo entsteht das Zentrum für Katastrophenschutz auf der Grafschaft?
04.04.2022: rhein-zeitung.de: Die Ahrflut hat aufgewecke - Mut zur persönlichen Katastrophenvorsorge
04.04.2022: tagesschau.de: Zivilschutz: Rückkehr der Bunker?
01.04.2022: facebook.com: Artikel Brandschutzmagazin Auswertung Befragung zur Flutkatstrophe
31.03.2022: bmi.bund.de: Konzept Neuausrichtung BBK
31.03.2022: blick-aktuell.de: Kreis Ahrweiler: Neues Katastrophenschutzzenrum soll in Eckendorf errichtet werden
30.03.2022: rnd.de: Ahrtal Dauercamping weitgehend verboten
30.03.2022: geo.de: Deutschen fehlt das Risikobewusstsein für Extremwetter
30.03.2022: generalanzeiger ga.de: Fraunhofer-Institut startet Projekt im Kreis Ahrweiler
25.03.2022: spiegel.de: Rotes Kreuz fordert dreimal so viel Geld für Bevölkerungsschutz
24.03.2022: generalanzeiger ga.de: Rhein-Sieg-Kreis: Feuerwehren verzichten auf Sirenen zur Alarmierung von Einsatzkräften
23.03.2022: rhein-zeitung.de: Experten fordern ganz andere Beachtung für Bevölkerungsschutz
22.03.2022: rhein-zeitung.de: Nach Flutschaden: Werkstatt für Atemschutzgeräte der Feuerwehr wandert vorläufig in Container
21.03.2022: generalanzeiger ga.de: Wachtberg: Sirenen sollen gezielter heulen
08.03.2022: generalanzeiger ga.de: Katastrophenforschung soll Besucher ins Ahrtal locken
04.03.2022: swr.de: Untersuchungsausschuss: "Kein abgestimmter Hochwasser-Alarmplan im Ahrtal"
04.03.2022: rhein-zeitung.de: Pegel an der Ahr werden erneuert - Ausfallsicherheit wird erhöht
03.01.2022: feuerwehrmagazin.de: Lehren aus der Flut im Ahrtal
25.02.2022: blick-aktuell.de: Den Katastrophenschutz weiter optimieren - VG Montabaur
19.02.2022: spiegel.de: NRW Krisenmanagement nach Hochwasser: Ministeriumsmitarbeiter waren überlastet
14.02.2022: generalanzeiger ga.de: Katastrophenschutz in NRW: 15 Punkte-Plan vorgestellt
14.02.2022: tierschutzbund.de: Deutscher Tierschutzbund und Bundesverband Tierretter vereinbaren enge Zusammenarbeit
06.02.2022: blick-aktuell.de: Ahrbrück: Spenden ermöglichen Drohne für Feuerwehr im Flutgebiet
05.02.2022: Kreis-ahrweiler.de: Halsbänder, Laptop und Co - Rettungshundestaffel erhält neue Ausrüstung
05.02.2022: blick-aktuell.de: Innovative Erfindung hilft Leben zu retten
02.02.2022: generalanzeiger ga.de: Interview: Wir brauchen keinen Feldherrn für Katastrophenschutz
31.01.2022: blick-aktuell.de: Neue Sirenen für Sinzig und Bad Bodendorf
25.01.2022: generalanzeiger ga.de: Sven Plöger: Wir können aus dem schrecklichen Ereignis nur lernen
30.12.2021: handelsblatt.com: Unglücke und Unfälle: Länder wollen besseren Katastrophenschutz
29.12.2021: sat1.de: Länder wollen besseren Katastrophenschutz
28.12.2021: insuedthueringen.de: Innere Sicherheit: Länder wollen besseren Katastrophenschutz
23.12.2021: blick-aktull.de: Lewentz: „Wir sind stolz auf unsere Hilfsorganisationen“
16.12.2021: Entwicklungsagentur RLP ea-rlp.de: Hilfsorganisationen bauen Reserven aus
13.12.2021: focus.de: Fünf Monate danach - Auch Scholz ist beim Katastrophenschutz hilflos, denn ihm fehlen die Stimmen der Union
20.12.2021: rhein-zeitung.de: Bedingt Katastrophenbereit: Sicherheitsexperte fordert einen mit Profis besetzten Leitstand des Lands
05.11.2021: blick-aktuell.de: Katastrophenschutz muss in Bundeshand
21.10.2021: blick-aktuell.de: Katastrophenschutzwarnungen zukünftig direkt ins Auto
19.10.2021: blick-akutell.de: Mehr als 80 neue Sirenen für das Ahrtal
09.10.2021: Blick aktuell Kreis Ahrweiler will 80 Warnsirenen installieren
17.08.2021: blick-aktuell.de: Feuerwehr in Bad Neuenahr: Wir retten was zu retten ist
18.07.2021: facebook.com: Ahrtal - Tag 4: Anthony Lee vor Ort - wo bleibt staatliche Hilfe?
14./15.07.2021: 28.10.2021: n-tv.de: 14./15.07.2021 - Amt schlug Stunden vor Flutwelle Alarm
siehe auch Flut-Wiki-Seite Katastrophenhilfe
Die Geschichte der Flutnacht 14./15. Juli 2021 und des Krisenstabes finden Sie auf der Flut-Wiki-Seite Geschichte


Studien / Umfragen zu Katastrophenfällen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

siehe Flut-Wiki-Seite Umfragen

Redaktion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Redakteur:in: YlliLetzter Stand: 09.02.2024 18:37 Uhr
Hinweis: Dauerhafte Recherche und stets gesicherte Informationen. Das ist unser Anspruch im FLUT [[WIKI]]. Daher recherchieren und überprüfen alle Mitwirkenden ehrenamtlich mit großer Sorgfalt die hier dargestellten Informationen. Dennoch können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Aus diesem Grund erheben die Informationen auf FLUT [[WIKI]] keinen Anspruch auf Aktualität oder Vollständigkeit. Von daher schaut stets auf den letzten Stand der Wiki-Seite. Wir übernehmen keine Gewährleistung, sollten Informationen veraltet oder falsch sein. Findet ihr einen Fehler oder habt ihr weitere Informationen, dann lasst es uns per Mail wissen. Für externe Seiten, die im FLUT [[WIKI]] aufgeführt sind, haftet der Anbieter der jeweiligen externen Seite. Wir übernehmen keine Verantwortung für die Aktualität und Verfügbarkeit von Webseiten Dritter, die über externe Links im FLUT [[WIKI]] zu erreichen sind.
Willkommen bei Flut-Wiki